Quartierverein Kempten

Jahresbericht 2007

41. Jahresbericht

Seit der letzten Generalversammlung trat der Vorstand zu 5 Sitzungen zusammen.

Jubiläumsausflug: 40 Jahre Quartierverein Kempten
Am 12. Oktober 2007 fand die Jubiäumsreise nach Sedrun statt. Rund 50 Mitglieder nahmen an diesem Ausflug teil. Das prächtige Herbstwetter mit viel Sonnenschein wirkte sich positiv auf die Laune der Teilnehmer aus. Die Sicht in die Berge war sehr schön.

Beim Zwischenhalt auf dem Rastplatz vor Chur verteilte der Vorstand Gipfeli und Kaffee. An dieser Stelle möchte ich mich für die gespendeten Gipfeli bei der linkexternFamilie Steiner bedanken. Um 10 Uhr 15 trafen wir uns im Informationssaal der Alpen-Transit Neat.

Die Filmausschnitte von der Baustelle Neat gaben einen Ueberblick über das riesige Bauvolumen. Der Leiter des Informationszentrums erläuterte die Details und beantwortete die Fragen aus unserem Kreis. Anschliessend verpflegten wir uns im Hotel «La Val» in Rueras. Am Nachmittag teilten wir uns in 2 Gruppen auf, entweder zur Besichtigung des Zugangstollens Sedrun mit ihren mächtigen Förderkörben im Schachtkopf oder zur Besichtigung des Museums La Truaisch.

Anschliessend fuhren wir mit dem linkexternCar der Firma Heusser auf den Oberalppass. Beim prächtigen Herbstsonnenschein genossen ein Teil der Mitglieder die Terrasse des Restaurants Oberalppass oder zogen es vor, noch etwas in die Höhe zu wandern und die Aussicht auf den Oberalpsee und die Berge zu geniessen. Anschliessend traten wir die Rückfahrt über Andermatt, Schöllenenschlucht, Axenstrasse und Sattel an. Für die Organisation und die Durchführung der Reise danke ich Walter Kübler und Veronika Gruber.

Internet-Auftritt des Quartiervereins Kempten
Der Quartierverein hatte bis jetzt keine Homepage - der Vorstand beschloss dies zu ändern. Mit möglichst wenig Geld einen guten Auftritt im Internet zu machen besorgte uns Vorstandsmitgliedern noch «einiges Kopfzerbrechen». Dank unseren Mitgliedern Stefan Lenz und Daniel Zöbeli konnte dieses Problem gelöst werden.

Sie unterbreiteten dem Vorstand einen professionellen Auftritt. Dank ihrem Fachwissen konnte speditiv an dem Auftritt gearbeitet werden. Im Herbst konnte die Homepage aufgeschaltet werden. Für die Verfassung des Rückblickes «Erinnerungen an die Gründungszeit des Quartiervereins Kempten» - welcher Teil des Internet-Auftritts ist - danke ich Rolf Schneider.

Für die vielen unentgeltlichen Arbeitsstunden möchte sich der Vorstand bei den Herren Lenz und Zöbeli bedanken. Ich empfehle jedem Mitglied, sich den Internet-Auftritt des Quartiervereins unter der Adresse  http://www.quartierverein-kempten.ch anzuschauen.

Schutzverordnung Pfäffikersee
Die Quartiervereine Kempten und Robenhausen sind in der Kommission linkexternSchutzverordnung Pfäffikersee nicht vertreten. Der Vorstand des Quatiervereins Kempten bemüht sich, dass verschiedene Wege im Kemptner- und Robenhauserried auch in Zukunft als Spazier- und Wanderwege offen bleiben.Da der Quartierverein Robenhausen die gleichen Interessen hat, haben wir zusammen eine Eingabe an das Amt für Landschaft und Natur gemacht. Um den Druck zu erhöhen, sind wir mit unserem Anliegen an den Gemeinderat Herrn Behrens getreten. Er vertritt die Gemeinde Wetzikon in dieser Kommission.

Stadtmarketing
Die linkexternStadt Wetzikon hat eine Stadtmarketing-Kommission am 14. Mai 2007 unter der Leitung von Herrn Arthur Hächler gegründet. Die verschiedenen Quartiervereine von Wetzikon sind durch den Präsidenten Erich Huber vom Quartierverein Schöneich vertreten. Herr Huber orientiert die anderen Präsidenten über diese Kommission.

Fahnenschmuck Quartier Kempten
Der Quartierverein Kempten hat sich finanziell an der Beflaggung beteiligt. Die Fahnen werden bei Festlichkeiten durch Vorstandsmitglieder/Vereinsmitglieder gehisst. Die Aktion Fahnenschmuck Wetzikon wurde durch linkexternWetzikon-Aktiv organisiert.

Cevi Schür
Unser Mitglied, Karl Heuberger, ist mit dem Anliegen um Unterstützung zum Kauf der Cevi Schür durch die Stiftung Cevi Schür an den Vorstand gelangt. Dieses Gesuch wurde durch den Vorstand geprüft. Wir kamen einstimmig zur Auffassung, dass die Initiative zu unterstützen sei.

Grund: In der linkexternCevi Wetzikon haben 170 Kinder und Jugendliche die Gelegenheit, einen Teil ihrer Freizeit mit spannenden Tätigkeiten auszufüllen. Die Leiter arbeiten auf freiwilliger Basis ohne Entschädigung. Die politische Gemeinde muss keinen Beitrag an die Cevi leisten. Bei einer Zweckentfremdung der Liegenschaft innert den nächsten 25 Jahren kann die Stadt Wetzikon die Liegenschaft zum gleichen Preis zurückkaufen.

Ich möchte dem Vorstand und den Mitglieder herzlich für die Mitarbeit zugunsten des Quartiervereins Kempten danken.

Der Präsident:
Jakob Schneider